Was bedeutet für uns Zucht?

 

Ein Traum wird wahr....

 

Bei unserer Zucht legen wir sehr großen Wert darauf, wesenstarke, gesunde und sozialisierte Hunde zu züchten, deshalb geht jeder Verpaarung eine intensive Paarungsplanung voraus. Der Deckpartner wird sorgfältig ausgewählt.

 

Wir züchten nach den Richtlinien des IRJGV mit der entsprechender Zuchtzulassung.

Zur Verwirklichung unserer Zuchtziele unterziehen wir unsere Zuchthündinnen alle erforderlichen Gesundheitsuntersuchungen. Dazu gehören z. Bsp. Untersuchungen Patella, Katarakt, PRA Untersuchungen sowie ein ausführliches DNA-Profil.

Natürlich erwarten wir entsprechende Untersuchungen auch bei den von uns gewählten Deckrüden.
Nach vollzogenem Deckakt und vor dem Wurf erhält unsere Hündin dann Herpesimpfungen um weitere lebensbedrohliche Gesundheitsrisiken für die Welpen zu minimieren.

Während wir nun aufmerksam die Trächtigkeit unserer Hündin beobachten, richten wir das Wurfzimmer her. Hier bekommen unsere Hündinnen, wenn es dann endlich so weit ist, ihren Nachwuchs. Bei der Geburt der Welpen sind wir natürlich bei unserer Hündinnen und unterstützen sie bei der Entbindung. Hierbei nehmen wir die Welpen in Empfang, reichen sie dem Muttertier und helfen beim vollständigen Befreien aus der Fruchtblase, ggf. dem Durchtrennen der Nabelschnur und dem Putzen der Neugeborenen. Nachdem alle Welpen zur Welt gebracht wurden, achten wir darauf, dass alle ihre erste Mahlzeit von der Mutter genießen können. Wenn alle gesättigt sind, unterstützen wir die Mutter bei der Körperpflege und der Reinigung der Wurfkiste, die von nun an für einige Zeit ihr, und natürlich auch der Aufenthaltsort der Welpen sein wird.



Von jetzt an beobachten wir genauestens wie die Welpen heranwachsen. Dazu gehört auch die tägliche Überprüfung des Gewichts, um notfalls Sorge dafür tragen zu können, das auch alle genug bekommen. Auch wird hier und da nachgeholfen und der ein oder andere Welpe beim Muttertier angelegt. Wir sind bemüht für eine ausreichende Versorgung der Welpen durch Muttermilch zu sorgen, um den Grundstein für ein intaktes und kräftiges Immunsystem zu legen. Natürlich achten wir auf Grund der starken Belastung für die Mutter auch darauf, dass sie mit ausreichend gutem, nahrhaftem Futter und frischem Wasser versorgt ist. Abgesehen von der Ernährung sind wir bemüht den Welpen von Anfang an viele Kuschel- und Streicheleinheiten zukommen zu lassen, um ihnen schon sehr frühzeitig ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln.
Sobald die Mutter sich dann bald hier und da mal mehr von den Welpen entfernt, ist das auch für uns das Signal, den Lebensraum der Welpen zu erweitern. Die Wurfbox wird um ein Gehege erweitert, in dem die Welpen nun schon recht munter herumkrabbeln.



Jetzt dauert es nicht mehr lange und die kleinen öffnen mit ca. 10-14 Tagen ihre Augen. Sobald die Sehkraft sich immer weiter entwickelt, werden die Kleinen immer neugieriger und sie erkunden ihr Umfeld welches wir langsam immer mehr erweitern.
Neben den unzähligen optischen Eindrücken die auf die Welpen einwirken, bemühen wir uns ihnen auch akustisch nach und nach die Welt näher zu bringen. Um die Welpen für ihr zukünftiges Leben vorzubereiten, versuchen wir sie mit allen möglichen Geräuschen des täglichen Lebens zu konfrontieren und ihnen möglichst jegliche Angst und Scheu davor zu nehmen. Der Staubsauger, der Föhn, der Regenschirm und möglichst alle anderen Geräusche des Alltags sollen ihnen geläufig sein, wenn sie uns einmal verlassen und zu ihren neuen Besitzern wechseln. Dieses Ziel werden wir wohl nicht zu 100 % erreichen können, da die Vielfalt der möglichen Geräuschkulissen einfach zu umfangreich ist. Dennoch streben wir eine bestmögliche Sozialisierung an.

 

 


Sobald sich die Welpen weit genug entwickelt haben, und das Wetter mitspielt, lernen sie dann unter den wachsamen Augen ihrer Mutter die Außenwelt mit all ihren Reizen kennen. Bei zunächst kurzen Ausflügen die in ihrer Dauer stetig gesteigert werden gibt’s nun wieder endlos viel Neues zu sehen, zu hören und zu riechen. All diese Eindrücke werden die Kleinen für ihr weiteres Leben prägen.
Natürlich versuchen wir dem Nachwuchs nicht nur diese Erfahrungen zu vermitteln, sondern auch, ihnen möglichst viel Kontakt mit Menschen zu bieten. Familie, Freunde und natürlich auch Welpeninteressenten sind uns herzlichst willkommen, um die Welpen zu knuddeln und mit ihnen zu spielen. Auf diese Weise beabsichtigen wir schon frühzeitig den Grundstein für offene und dem Menschen freundlich gesonnene Hunde zu legen bis der Tag des Abschieds naht.

 



Bevor die Abgabe an die neuen Besitzer erfolgt, sind alle Welpen selbstverständlich gechipt, geimpft und entwurmt. Außerdem ist die Wurfabnahme erfolgt, wobei die Welpen und die Mutterhündin auf ihren Zustand hin überprüft werden. Nach der Abgabe der Welpen, inclusive aller erforderlichen Formalitäten, werden die Unterlagen von uns unverzüglich, zwecks Ausstellung der Papiere, beim IRJGV eingereicht. Die fertigen Ahnentafeln stellen wir den neuen Besitzern dann umgehend per Einschreiben zu.

 

 


powered by Beepworld